GÄSTEBUCH

Marlis freut sich über Ihre Nachricht

 
 
 
 
 
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
173 Einträge
Michael Zimmermann schrieb am August 31, 2019:
Liebe Frau Marlis Petersen, Sie erwiesen sich beim wunderbaren Konzert in Luzern als hellglänzender und wunderschöner „Götterfunke“! Besonders der Schluss, als Sie Ihre kostbare Sopranstimme in die höchsten Höhen führten, ja jubelnd und völlig eingetaucht in die unvergleichliche Musik Beethovens, da jubelte mein Herz vor Begeisterung und Dankbarkeit etwas so Schönes erleben zu dürfen! Lieben Dank dafür. Wünsche Ihnen für Heute Abend ebenfalls viel Erfolg (Bukarest) und grüsse Sie und Ihre Mutter (denke sie hat Sie begleitet?) ganz herzlich! Michael Zimmermann (Einen von Millionen von Zuhörern und Zuschauern am Fernseher, am Brandenburgertor und im Konzrtsaal, den Sie so liebenswert durch... Weiterlesen
Liebe Frau Marlis Petersen, Sie erwiesen sich beim wunderbaren Konzert in Luzern als hellglänzender und wunderschöner „Götterfunke“! Besonders der Schluss, als Sie Ihre kostbare Sopranstimme in die höchsten Höhen führten, ja jubelnd und völlig eingetaucht in die unvergleichliche Musik Beethovens, da jubelte mein Herz vor Begeisterung und Dankbarkeit etwas so Schönes erleben zu dürfen! Lieben Dank dafür. Wünsche Ihnen für Heute Abend ebenfalls viel Erfolg (Bukarest) und grüsse Sie und Ihre Mutter (denke sie hat Sie begleitet?) ganz herzlich! Michael Zimmermann (Einen von Millionen von Zuhörern und Zuschauern am Fernseher, am Brandenburgertor und im Konzrtsaal, den Sie so liebenswert durch Ihre unvergleichliche Persönlichkeit und Stimme „umschlungen“ haben!)
Prof. Dr. med. Klaus J. Liebig schrieb am August 25, 2019:
Der Fränkische Sommer in Nürnberg war wieder ein Highlight 😁👍 Liebste Marlis, DANKESCHÖN!!!
Der Fränkische Sommer in Nürnberg war wieder ein Highlight 😁👍 Liebste Marlis, DANKESCHÖN!!!
Dietlinde Schröder schrieb am August 24, 2019:
Sehr geehrte Frau Petersen, ich habe heute Abend die Übertragung der 9. Sinfonie von Beethoven am Brandenburger Tor gesehen. Eine grandiose Aufführung. Mich interessiert , ob Sie mit Probst Petersen aus Crivitz/ Mecklenburg verwandt sind, die Tochter Elisabeth war Mietglied des Opernchores der Staatsoper Berlin in der DDR und der Sohn Domkantor in Schwerin. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Freundliche Grüße Dietlinde Schröder Über
Sehr geehrte Frau Petersen, ich habe heute Abend die Übertragung der 9. Sinfonie von Beethoven am Brandenburger Tor gesehen. Eine grandiose Aufführung. Mich interessiert , ob Sie mit Probst Petersen aus Crivitz/ Mecklenburg verwandt sind, die Tochter Elisabeth war Mietglied des Opernchores der Staatsoper Berlin in der DDR und der Sohn Domkantor in Schwerin. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Freundliche Grüße Dietlinde SchröderÜber
Renner, Wulf schrieb am August 23, 2019:
Liebe Marlis, kurz vor Beginn des Konzertes vom 23.8.2019 wollen Dir die Fans (seit der Zeit des gemeinsamen Tuns im W.K.) alle guten Wünsche mitgeben; wir freuen uns riesig, Dich heute Abend live erleben zu dürfen - auch wenn es nur indirekt ist im Kinosaal in Berlin Tegel. Immerhin atmen wir gleichzeitig Berliner Luft ... Ciao Wulle und Dodi
Liebe Marlis, kurz vor Beginn des Konzertes vom 23.8.2019 wollen Dir die Fans (seit der Zeit des gemeinsamen Tuns im W.K.) alle guten Wünsche mitgeben; wir freuen uns riesig, Dich heute Abend live erleben zu dürfen - auch wenn es nur indirekt ist im Kinosaal in Berlin Tegel. Immerhin atmen wir gleichzeitig Berliner Luft ... Ciao Wulle und Dodi
Peter Schoof schrieb am Juli 26, 2019:
Liebe Marlis, vielleicht erinnerst Du Dich?Athen, 2016, Human Requiem mit Jochen Sandig im Megaron. Oder das schöne Abendessen in der Athener Residenz? Bin jetzt hier in Jakarta für einige Jahre. Artist in Residence bei den Berlinern! Wow! Bin letzte Augustwoche in Berlin und dann zwei Wochen in Athen, was mein Zuhause geworden ist. Würde mich über ein Lebenszeichen freuen. Herzlichst Peter
Liebe Marlis, vielleicht erinnerst Du Dich?Athen, 2016, Human Requiem mit Jochen Sandig im Megaron. Oder das schöne Abendessen in der Athener Residenz? Bin jetzt hier in Jakarta für einige Jahre. Artist in Residence bei den Berlinern! Wow! Bin letzte Augustwoche in Berlin und dann zwei Wochen in Athen, was mein Zuhause geworden ist. Würde mich über ein Lebenszeichen freuen. Herzlichst Peter
Michael Zimmermann schrieb am Juli 26, 2019:
Liebe Frau Marlis Petersen, Habe erfahren, dass im unsichtbaren mystischen Bereich sich alle Nixen und Elfen unendlich gefreut haben über Ihren wahrhaft grandiosen Auftritt im Prinzregententheater. Aber man muss auch sagen über den wunderbaren Pianisten Herr Radicke , der Sie auf aussergewöhnliche einfühlsame und mit absolut grossartigem "Können" begleitet hat. Wie abwechslungsreich Ihr Programm war mit vielen äusserst anspruchsvollen künstlerischen Klippen, die es zu umschiffen galt. Es war einfach ein "Genuss" wie Sie Ihre Stimme führten und nicht nur den Text ganz natürlich verständlich dargeboten haben. Ja, bei den Worten "Nachtigall", "Schmetterling", "Wasserfall", konnte man sich alles "bildlich" und atmosphärisch... Weiterlesen
Liebe Frau Marlis Petersen, Habe erfahren, dass im unsichtbaren mystischen Bereich sich alle Nixen und Elfen unendlich gefreut haben über Ihren wahrhaft grandiosen Auftritt im Prinzregententheater. Aber man muss auch sagen über den wunderbaren Pianisten Herr Radicke , der Sie auf aussergewöhnliche einfühlsame und mit absolut grossartigem "Können" begleitet hat. Wie abwechslungsreich Ihr Programm war mit vielen äusserst anspruchsvollen künstlerischen Klippen, die es zu umschiffen galt. Es war einfach ein "Genuss" wie Sie Ihre Stimme führten und nicht nur den Text ganz natürlich verständlich dargeboten haben. Ja, bei den Worten "Nachtigall", "Schmetterling", "Wasserfall", konnte man sich alles "bildlich" und atmosphärisch vorstellen. Das ist wirklich grosse Kunst. Und als am Schluss Sie sich Herrn Radicke kurz aufmunternd zuwandten, weil Sie wussten, dass jetzt das Lied von Alexander Zemlinsky kam, das stimmlich die grössten Herausforderungen bringen würde; dieses dann auf unnachahmliche Weise zum Höhepunkt des Abends vortrugen; ja da blieb man als "Zuhörer" ganz sprachlos zurück. Ganz herzlichen Dank für alles und noch eine Entschuldigung von meinem Bruder und mir, dass wir Sie so lange aufgehalten haben nach der Vorstellung. Das war ganz unbewusst, weil wir so viel Freude hatten, Sie wieder zu sehen. Das nächste Mal halten wir uns kürzer, auch den anderen "Fans" gegenüber, die ja länger warten mussten. Liebe Grüsse Michael Zimmermann
Claus Obalski schrieb am Juli 25, 2019:
Liebe Frau Petersen, Ihr Liederabend im Prinzregententheater in München mit, für mich größtenteils völlig unbekannten Liedern hat mich in höchste Spähren versetzt. Besonderes Lob für den "verdichteten" Werbeblock. Bin ein begeisterter Fan von Ihnen, seit ich miterlebt habe, wie Sie in München als Lulu gegen eine Glaswand geprallt sind und ohne Zaudern weiter gespielt haben! Freu mich schon auf Ihre nächsten Münchner Auftritte! Hochachtungsvoll, Claus Obalski
Liebe Frau Petersen, Ihr Liederabend im Prinzregententheater in München mit, für mich größtenteils völlig unbekannten Liedern hat mich in höchste Spähren versetzt. Besonderes Lob für den "verdichteten" Werbeblock. Bin ein begeisterter Fan von Ihnen, seit ich miterlebt habe, wie Sie in München als Lulu gegen eine Glaswand geprallt sind und ohne Zaudern weiter gespielt haben! Freu mich schon auf Ihre nächsten Münchner Auftritte! Hochachtungsvoll, Claus Obalski
Hildegard Schreier schrieb am Juli 7, 2019:
Liebe Frau Petersen, ich verbeuge mich vor Ihrer großartigen Salome! Am Applaus-Sturm - jeweils nach den Vorstellungen - haben Sie gehört, wie sehr das Publikum Ihre Interpretation geschätzt hat.
Liebe Frau Petersen, ich verbeuge mich vor Ihrer großartigen Salome! Am Applaus-Sturm - jeweils nach den Vorstellungen - haben Sie gehört, wie sehr das Publikum Ihre Interpretation geschätzt hat.
Zimmermann Michael schrieb am Juli 4, 2019:
Liebe Frau Marlis Petersen, vielen herzlichen Dank, dass Sie an dieser Stelle auf die CD hingewiesen haben "Die Lustige Witwe" aus der Frankfurter Oper. Glücklicherweise wurden die Einschübe von der sogenannten "Filmcrew", die diese wunderschöne Operette immer wieder unterbrochen hat, nicht mit eingespielt. So hat man jetzt eine ungetrübte Freude, die von der Musik, über das Orchester und die hervorragenden Sänger und Sängerinnen und Chor ausgeht! Warum ich Ihnen hier schreibe? Ein ganz grosses Kompliment für Ihre Rolle als Hanna Glawari! Besonders das Vilja-Lied hat mich ausserordentlich berührt, so dass sogar einige Tränen geflossen sind. Wie Sie das berührend, nach... Weiterlesen
Liebe Frau Marlis Petersen, vielen herzlichen Dank, dass Sie an dieser Stelle auf die CD hingewiesen haben "Die Lustige Witwe" aus der Frankfurter Oper. Glücklicherweise wurden die Einschübe von der sogenannten "Filmcrew", die diese wunderschöne Operette immer wieder unterbrochen hat, nicht mit eingespielt. So hat man jetzt eine ungetrübte Freude, die von der Musik, über das Orchester und die hervorragenden Sänger und Sängerinnen und Chor ausgeht! Warum ich Ihnen hier schreibe? Ein ganz grosses Kompliment für Ihre Rolle als Hanna Glawari! Besonders das Vilja-Lied hat mich ausserordentlich berührt, so dass sogar einige Tränen geflossen sind. Wie Sie das berührend, nach Innen gekehrt, farbig und natürlich entspannt gesungen haben, einfach grossartig. Und dann Ihre exquisiten Höhenlage aus dem glutvollen Passagio heraus. Die meisterhafte Behandlung der Textverständlichkeit, die aus Ihrem grandiosen Gesang aus der Kunst des "Lieds" hervortritt...... Wow! Ich muss Ihnen dafür ganz herzlich danken für die schöne Zeit, die Sie mir durch Ihren wunderbaren Gesang wieder geschenkt haben. Ganz liebe Grüsse Michael Zimmermann
Michael Zimmermann schrieb am Februar 28, 2019:
Liebe Marlis Petersen. Sie haben uns am 27.2.2019 beim Konzert in Genf einen unvergesslichen Abend bereitet. Zuerst das grandiose Konzert mit Ihren wunderbaren Musikkollegen, Sänger wie Sängerin und Pianisten. Wie einfühlend Sie Ihre Stimme in das ganze Ensemble eingesetzt haben. Wie ein frischer Quellbach. Manchmal keck, manchmal humorvoll, mit wunderbaren Charme. Einfach einmalig. Danach durften wir noch bei Ihnen einige Autogramme abholen und ein ganz nettes Gespräch mit Ihnen führen. Im Herzen jubelnd durften wir dann von dannen ziehen und ganz klar erkennen, dass Sie nicht nur eine grosse Künstlerin sind auf dem musikalischen Gebiet, sondern auch auf der menschlischen... Weiterlesen
Liebe Marlis Petersen. Sie haben uns am 27.2.2019 beim Konzert in Genf einen unvergesslichen Abend bereitet. Zuerst das grandiose Konzert mit Ihren wunderbaren Musikkollegen, Sänger wie Sängerin und Pianisten. Wie einfühlend Sie Ihre Stimme in das ganze Ensemble eingesetzt haben. Wie ein frischer Quellbach. Manchmal keck, manchmal humorvoll, mit wunderbaren Charme. Einfach einmalig. Danach durften wir noch bei Ihnen einige Autogramme abholen und ein ganz nettes Gespräch mit Ihnen führen. Im Herzen jubelnd durften wir dann von dannen ziehen und ganz klar erkennen, dass Sie nicht nur eine grosse Künstlerin sind auf dem musikalischen Gebiet, sondern auch auf der menschlischen Seite eine liebenswerte Persönlichkeit sind, die man einfach gern haben muss. Ganz herzlichen Dank. Michael und Markus Zimmermann, Allschwil, Schweiz